Beratung selbstverständlich!

kostenfreie* Beratungshotline

06742 87 13 0

Bei uns immer zu den gewohnten Öffnungszeiten!

Mo - Fr    7.30 - 12.00 Uhr
Mo - Mi    12.30 - 16.00 Uhr
Do           bis 18.30 Uhr

 

*es fallen nur die normalen Telefongebühren Ihres Anbieters an

Freuen Sie sich schon auf das neue Mitgliedermagazin!

Bald erscheint unser neues Mitgliedermagazin.
Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe unter Anderem:

- Ernährungsempfehlungen zur Prävention und unterstützenden Therapie von Neurodermitis
  Anna Kleinhenz (B.Sc. oec. Troph.)
- Die homöopathische Heilung des Heuschnupfens
  Henning Droege, Facharzt für Allgemeinmedizin, Homöopathie und Naturheilverfahren

Sie sind noch kein Mitglied und möchten das Magazin lesen? Die aktuelle Ausgabe ist gegen eine Schutzgebühr erhältlich. Rufen Sie uns an!

Unser Mitgliedermagazin jetzt klimaneutral

Unser Mitgliedermagazin wird jetzt auch klimaneiutral gedruckt. Erfahren Sie hier mehr:

https://fpm.climatepartner.com/tracking/12885-1808-1006?utm_source=climatepartner.com&utm_medium=id

 

 

Neues vom Neurolinchen

 

Nun will ich berichten, wie ich Euch helfen kann:

Wenn es mal wieder besinders stark juckt, könnt Ihr euch mit meinem Panzer über die juckenden Stellen reiben ohne die Haut blutig zu kratzen.

Auf meiner Unterseite ist eine Tasche. Da kann z.B. eine Kalt/Warm-Kompresse hineingesteckt werden. Je nach Bedarf entweder aus dem Eisfach oder als warme Kompresse.

Natürlich könnt Ihr meine Tasche auch als Kummerkasten verwenden. Schreibt oder malt alles, was Euch bedrückt, auf einen Zettel. Diesen steckt Ihr in meine Tasche .

Ihr habt einen Zauberstein der die Haut kühlt? Einen Stein den Ihrr beim Spazierengehen gefunden habt, vielleicht sogar in einem Bach? Den Ihr im Kühlschrank aufbewahrt? Auch der passt in meine Tasche.

Ihr könnt mich aber auch ganz einfach in den Arm nehmen und mit mir kuscheln. Ich bin auch als Seelentröster gut geeignet. Ihr könnt mir alles erzählen was Euch bedrückt. Ich habe immer ein offenes Ohr für Euren Kummer.

 

Auszug aus dem Mitgliedermagazin 78

BERLIN – TEINEHMER GESUCHT – BERLIN – TEILNEHMER GESUCHT

Osteopathie/Akupunktur bei Neurodermitis hilfreich?

Osteopathie und Akupunktur sind komplementärmedizinische Verfahren, die sich bei verschiedenen Beschwerden bewährt haben. Ob diese Behandlungsmethoden auch bei Neurodermitis sinnvoll sein können, soll im Rahmen einer klinischen Studie untersucht werden.

Die Studie läuft bis November 2018 im Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité Berlin und wird von der Deutschen Neurodermitis Stiftung gefördert.

An der Studie können Sie teilnehmen, wenn Sie u.a.
-    18 bis 65 Jahre alt sind,
-    die Diagnose Atopische Dermatitis (Neurodermitis) bei Ihnen gestellt wurde und Sie seit mindestens 6 Monaten an dieser Erkrankung leiden,
-    keine Osteopathie oder Akupunktur innerhalb der letzten 3 Monate erhalten haben.

Teilnehmer erhalten kostenlos per Zufallsprinzip entweder 5 Osteopathiebehandlungen oder 8 Akupunkturbehandlungen sofort oder nach 12 Wochen. Im Verlauf der Studie muss ein Patiententagebuch geführt werden, was 1 – 2 Minuten am Tag in Anspruch nimmt. Um den Verlauf der Behandlung zu dokumentieren, müssen zudem vier Fragebögen ausgefüllt werden.

Die Behandlungen finden in den Räumen der Hochschulambulanz für Naturheilkunde an der Charité – Universitätsmedizin am Standort Mitte in der Luisenstraße 13, 10117 Berlin statt.

Weitere Informationen zu Ziel, Ablauf und Teilnahmevoraussetzungen der Studie erhalten Sie in der Studienzentrale unter Tel. 030/450 529 262 oder E-mail camatop@charite.de.

Den Flyer mit weiteren Informationen finden Sie unter folgendem Link:
http://www.hochschulambulanz-naturheilkunde.de/fileadmin/champ/redakteure/dokumente/Flyer/Camatop-Studie_Flyer.pdf